Übersicht

Funktionen

Bildschirmfotos

Aktuelles

Download

Bestellung

Zusatzprogramme

Idoswin Free

Impressum

 

Programmsymbol Aktuelles 


31. Januar 2017:

Idoswin Pro 5.7 ist auch unter Windows 10 (32/64 Bit) uneingeschränkt lauffähig.

Wem unter Windows 10 die matschigen Schriftarten in einigen Dialogen wie auch mir missfallen, der möge in den Eigenschaften der Programmdatei IdoswinPro.exe auf der Seite Kompatibilität die Checkbox Skalierung bei hohen DPI-Werten aktivieren. Das Problem tritt dann nicht mehr auf.
Diese Lösung funktioniert bei allen Programmen, die auf Bildschirmen mit hoher Auflösung eine matschige / unscharfe Schriftart zeigen.

Nachdem es mir nach etlichen Anläufen doch noch gelungen ist, den schon länger defekten Windows XP-Entwicklungsrechner in einer virtuellen Maschine wieder zum Leben zu erwecken, dürfte einer Weiterentwicklung von Idoswin Pro außer dem üblichen Zeitmangel eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Mit einer korrigierten Version 5.8 ist also in einiger Zeit zu rechnen...
 


19. Januar 2013:

Die Version Idoswin Pro 5.7 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Die Tastenkombination "Strg+Einfg" funktionierte bei Windows 7 nicht.
  • Im Dialog Verzeichnis synchronisieren war die Anzeige der Gesamtgröße markierter Dateien fehlerhaft.
  • Eine Sommerzeitdifferenz von genau einer Stunde (+/- zwei Sekunden) kann im Dialog Verzeichnis vergleichen und im Dialog Verzeichnis synchronisieren übergangen werden.
  • Die erweiterte Option Verzeichnisse immer oben oder dazwischen (anzeigen) erlaubt es, Verzeichnisse im Dateifenster mit den Dateien gemischt sortiert angezeigt zu bekommen.
  • Die Fensterposition des Dialogs Verzeichnis synchronisieren wurde auf Rechnern mit zwei Bildschirmen nach dem erstmaligen Aufruf nicht richtig wieder hergestellt.

     

25. März 2012:

Die Version Idoswin Pro 5.66 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Idoswin Pro ist jetzt Freeware.
  • Der Dialog "Datum/Uhrzeit ändern" wurde um die Änderung des Dateierstellungsdatums sowie eine automatisch aufsteigendes Dateiuhrzeit erweitert.
     

20. September 2010:

Die Version Idoswin Pro 5.65 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Das Problem englischer Spaltenüberschriften und Datumsanzeigen im Dateifenster bei Windows 7 wurde behoben.
  • Neue Einstellung Erstellungsdatum bei Verzeichnissen zur Festlegung des im Dateifenster anzuzeigenden Datums bei Verzeichnissen.
  • Die erweiterte Anzeige der Kurzhinweise im Dateifenster bei Windows Vista und Windows 7 bei bestimmten Dateitypen (z.B. PDF oder MP3) wurde an das unter Windows XP übliche Format angepasst.
     

20. Mai 2010:

Die Version Idoswin Pro 5.64 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Bei Verzeichnissen wird in der Spalte Geändert am jetzt das Erstellungsdatum des Verzeichnisses angezeigt, da sich das Änderungsdatum eines Verzeichnisses häufig ändert und daher nur wenig Aussagekraft besitzt.
  • Windows 7: Fehler beim Doppelklick auf eine Datei behoben.
     

15. Januar 2010:

Ich bin dann mal weg.

Mein Büro ist daher zum 1. Februar 2010 nicht besetzt. Anfragen werde ich danach bearbeiten bzw. beantworten.
 


8. November 2009:

Der Vertrieb des Programms Idoswin Pro endet am 21.12.2009. Danach ist keine Bestellung von Benutzungslizenzen mehr möglich. Die Wartung des Programms läuft noch bis zum 31.12.2011 und wird danach eingestellt. Ich möchte mich bei allen Kunden und Testern für Ihr Interesse und Engagement an diesem Projekt bedanken.

Aber es ist irgendwann an der Zeit, mal was ganz anderes zu machen.

Die Version Idoswin Pro 5.63 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Beim Starten kann eine Fehlermeldung auftreten, dass das Hilfesystem nicht initialisiert werden konnte. Das HTML-Hilfesystem ist jedoch voll funktionsfähig. Diese Meldung kann deaktiviert werden.
     
  • Die Performance bei der Anzeige von CD/DVD-ROM Laufwerken wurde verbessert. Bei CD/DVD-Brennern bringt diese Tuning-Massnahme jedoch keine Verbesserung, da hier vom Windows falsche Symbole zurückgeliefert werden.
     
  • Neue Einstellung Einfache Dateisymbole. Diese Einstellung ist für Systeme geeignet, bei denen das Auslesen der Dateisymbole nicht performant ist bzw. zu einer hohen CPU-Last führen kann.
     
  • Berücksichtigung von Office 2007 Dateien bei der OLE-Dateianzeige bei Neuinstallationen. Bei bestehenden Installationen können die Dateierweiterungen DOCX und XLSX in den Optionen auf der Seite Dateianzeige -> Dateierweiterungen manuell eingetragen werden.
     
  • Nach der Anzeige einer PDF-Datei in der Dateianzeige konnte diese Datei solange nicht gelöscht werden, bis eine andere HTML- oder PDF-Datei angezeigt worden ist.
     
  • Die Funktion Datei prüfen meldete einen Fehler bei der Prüfung von Dateien größer als 4GB.


 


5. September 2009:

Ich bin dann mal weg.

Mein Büro ist daher zum 16. September 2009 nicht besetzt. Bestellungen und Anfragen werde ich danach bearbeiten bzw. beantworten.
 


18. Mai 2009:

Idoswin Free und Idoswin Pro sind auch unter Windows 7 (RC) voll funktionsfähig. Auch die 64-Bit Version wird voll unterstützt.

 


9. April 2009:

Das Büro ist bis zum 14. April 2009 nicht besetzt. Bestellungen und Anfragen kann ich daher erst nach Ostern bearbeiten bzw. beantworten.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und beschauliches Osterfest.

 


15. Dezember 2008:

Bitte beachten Sie die geänderte Adresse für Bestellungen per Post sowie die geänderte Fax-Nummer für Bestellungen per Fax. Beide Informationen finden im neuen Bestellformular.

 


20. Oktober 2008:

Die Version Idoswin Pro 5.62 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Das Programm kann jetzt auch ohne Admin-Rechte installiert werden.

  • Der Aufruf der Hilfeseiten im Dialog Extras -> Optionen wurde überarbeitet und korrigiert.

  • Bei der Version 5.61 wurde bei Ausführung eines im im Menü Programme eingehängten Programms der Parameter [!2] nicht korrekt aufgelöst und an das aufzurufende Programm übergeben.

  • Verbesserte Performance bei der Anzeige im Knoten Netzwerkumgebung bei der Anzeige von Netzwerkverzeichnissen auf der ersten Ebene im Dateifenster.

  • Darstellungsfehler im Texteditor beseitigt.

  • Bestellformular überarbeitet und Bankverbindung geändert.

 


31. August 2008:

Die Version Idoswin Pro 5.61 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • In den Infotipps wurde bei Verzeichnissen mit mehr als 4 GB Dateien eine zu geringe Verzeichnisgröße angegeben.

  • Geänderte Dateien können in einem Zip-Archiv jetzt auch dann aktualisiert werden, wenn diese in einem Unterverzeichnis des Archivs gespeichert sind.

  • Die im Menü Programme einsetzbaren Ersetzungszeichen für Dateien beziehen sich bei fokussierter Anzeige einer Archivdatei auf die im Archiv markierte Datei.

  • Die Menüfunktion Bearbeiten -> Datei vergleichen kann jetzt auch Dateien aus Archiven vergleichen.

  • Beim Umbenennen einer Datei im Dateifenster wird mit der Tastenkombination Strg+A der gesamte Dateiname markiert.

  • Beim Umbenennen eines Verzeichnisses im Verzeichnisbaum wird mit der Tastenkombination Strg+A der gesamte Verzeichnisname markiert.

  • Im Menü Datei -> Neu wurden bisher die Einträge für Open Office-Dokumente nicht angezeigt.

  • In der Funktion Verzeichnis synchronisieren funktionierte die Schaltfläche Vergleichen nicht richtig, wenn die zu vergleichenden Dateien in Unterverzeichnissen gespeichert waren.

  • Das Menü Springen wurde um Einträge für den Benutzer All Users erweitert.

  • In der Funktion Dateigruppe umbenennen wurde die Auswertung von ID3-Tags bei MP3-Dateien verbessert. Von Winamp erzeugte ID3-Tags können jedoch nicht verarbeitet werden.

  • Wenn in der Adressleiste ein nicht existierender Verzeichnispfad eingegeben wird, dann kann dieser Pfad auch mehrstufig automatisch angelegt werden.

  • Bei RAR-, ACE-, und CAB-Archiven funktionierte der Doppelklick auf eine archivierte Datei nicht, wenn diese in einem Unterverzeichnis innerhalb des Archivs gespeichert war.

  • Die Bezeichnung Übergeordneter Dateiordner wird in Dateiordner gekürzt, wenn in den Einstellungen das Feld Nach Dateierweiterung sortieren markiert ist.

  • Fehlermeldung (Access violation) beim Einfügen von Dateien aus einem Zip-Archiv aus der Zwischenablage beseitigt.

  • Neue Einstellung Nur Dateinamen markieren.

  • Beim Ausführen von Dateien über die Menüfunktion Programme wurden Dateien, die die Ersetzungszeichen [x] im Dateinamen enthielten, fehlerhaft übergeben und die Datei konnte nicht ausgeführt werden.

  • Im Menü Lesezeichen können jetzt auch Verzeichnisse hinterlegt werden, die auf Umgebungsvariablen wie z.B. %PROGRAMFILES% verweisen.

  • Bei der Anzeige von PNG-Dateien mit Transparenz-Effekten konnten Fehlermeldungen auftreten und das Bild wurde nicht angezeigt.

  • Bei dem Einblenden von Spalten über den Dialog Ansicht -> Spalten auswählen konnte die Fehlermeldung "Listenindex überschreitet das Maximum" auftreten, wenn die ersten fünf Standardspalten nicht eingeblendet waren. 

  • Die seit Ende August bei einigen Virenscannern aufgetretenen Fehlalarme sind mit diesem Update behoben.

  • Das Build 689 behebt ein Problem beim Beenden des Programms. Sporadisch konnte beim vorhergehenden Build 682 ein Laufzeitfehler beim Beenden des Programms auftreten.

 


26. Juni 2008:

Wegen der Sommerferien ist unser Büro vom 26. Juni bis zum 13. Juli nicht besetzt. Bestellungen können wir daher erst wieder ab dem 14. Juli bearbeiten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 


26. Januar 2008:

Die Version Idoswin Pro 5.6 ist auf jetzt meiner Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Die Anzeige von Dateien im Papierkorb funktionierte nach der erstmaligen Anzeige nicht mehr.

  • Beim Umbenennen einer Datei wird nur der Dateiname markiert, um ein versehentliches Ändern der Dateierweiterung zu vermeiden.

  • Der Vergleich von zwei Dateien zeigte ein falsches Vergleichsergebnis, wenn eine der beiden Dateien gegen Lesezugriffe geschützt war.

  • Im Dialog Verzeichnis drucken konnte die Fehlermeldung Listenindex überschreitet das Maximum auftreten, wenn zuvor die Menüfunktion Ansicht -> Spalten auswählen ausgewählt wurde.

  • Bei der Symbolleiste Programme kann die Beschriftung der Schaltflächen ausgeblendet werden.

  • Für die im Menü Ansicht -> Spalten auswählen anwählbaren Spalten wurde im Wurzelverzeichnis eines Laufwerks kein Inhalt in der entsprechenden Spalte angezeigt.

  • Verbesserte Performance der Funktion Verzeichnis synchronisieren bei sehr großen Verzeichnissen.

  • Bei der Druckfunktion bei einer angezeigten Textdatei trat ein Problem beim Aufruf des Dialogs zur Druckerauswahl auf. Der Dialog erschien nicht.

  • Die Infotips zu Dateien und Verzeichnissen enthielten unter Windows Vista Fragezeichen.

  • Unter Vista verschwanden beim Aktivieren des Programms durch Anklicken auf der Taskbar geöffnete Dialogfenster in den Hintergrund und konnten nicht mehr geschlossen werden.

  • Unter Vista verschwanden bein Drücken der ALT-Taste in Dialogen Ankreuzfelder und einige Schaltflächen.


27. September 2007:

Die Version Idoswin Pro 5.5 ist auf jetzt unserer Downloadseite verfügbar. Bei dieser Version sind folgende Funktionen neu oder geändert:

  • Im Dateifenster können über die Menüfunktion Ansicht -> Details auswählen die im Windows Explorer verfügbaren erweiterten Anzeigespalten eingeblendet werden.

  • Die Einstellungen im Dialog Dateigruppe umbenennen können gespeichert und wieder geladen werden.

  • Die Einstellungen im Dialog Verzeichnis synchronisieren können gespeichert und wieder geladen werden.

  • Anzeige des Drag&Drop Symbols bei Windows XP korrigiert, wenn Windows XP auf die Ansicht "klassisch" eingestellt war.

  • Mit dem neuen Dateifilter Verzeichnis im Menü Bearbeiten -> Dateifilter ist es möglich, die Anzeige von Verzeichnissen im Dateifenster auszublenden. Die manuelle Einstellung ShowDirs ist entfallen.

  • Im Texteditor wird das Syntax-Highlighing auch für C# und ASP unterstützt.

  • Änderungen an den Overlay-Symbolen von z.B. mit Tortoise-CVS verwalteten Dateien werden jetzt im Dateifenster und Verzeichnisfenster automatisch aktualisiert.

  • Maximale Anzahl Lesezeichen auf 200 erhöht.

  • Umstellung der Online-Hilfe auf das aktuelle Windows-Format CHM. Das bisher verwendete Winhelp-Format (.HLP) wird von Windows Vista nicht mehr unterstützt.

  • Beschleunigte Anzeige von PDF-Dateien ab Adobe Acrobat Reader 7.

  • Beim Umbenennen einer Datei wird nur der Dateiname und nicht die Dateierweiterung markiert, um ein versehentliches Ändern der Dateierweiterung zu verhindern

  • Bei fehlender Schreibberechtigung in das Programmverzeichnis erfragt ein Dialog, ob die Einstellungen zukünftig in der Windows-Registry gespeichert werden sollen.

  • Die Funktion Datei vernichten kann jetzt abgebrochen werden, wenn mehrere Dateien zur Vernichtung markiert waren.

  • Bei PDF-Dateien wird im Dateifenster im Anzeigemodus "Miniaturansicht" eine verkleinerte Ansicht der ersten Seite des PDF-Dokuments angezeigt.

  • Beim zweiten Aufruf der Funktion Datei -> Aufteilen erschien eine Fehlermeldung, wenn beim ersten Aufruf dieser Funktion eine individuelle Dateigröße eingegeben wurde.

  • Die Funktion Verzeichnis synchronisieren kann jetzt auch leere Verzeichnisse im Zielverzeichnis löschen.

  • Die Symbolleistensymbole werden mit großen Symbolen dargestellt, wenn im Dialog Extras -> Symbolleisten eine Schaltflächengröße von mindestens 36 (Pixeln) eingestellt wird. Ist die Schaltflächengröße kleiner als 36, dann werden kleine Symbole verwendet.

  • Beim Anklicken eines Laufwerks in der Symbolleiste Laufwerke wird das Dateifenster fokussiert, wenn im Dialog Extras -> Symbolleisten anpassen das Feld Zwei Laufwerkssymbolleisten markiert ist.

  • Beim Umbenennen von Verzeichnissen im Verzeichnis- und Dateifenster wurden Leerzeichen am Anfang oder Ende des Verzeichnisnamens nicht gelöscht.

  • Beim Umbenennen einer Datei wurde der neue Dateiname nicht übernommen, wenn die Einstellung Dateierweiterung anzeigen nicht aktiviert war.

  • Im Dialog Datei -> Vernichten kann die Anzahl der Überschreibvorgänge manuell verändert werden.